Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online



Die Wiedergutmachung ist den Rotationern gelungen! Nach einer undiskutablen Leistung in der Vorwoche bei der SG Weißig und der damit verbundenen 2 - 6 Pleite, kommt der TSV Rotation im Derby gegen den SV Dresden-Neustadt wieder in Fahrt. Mit 9 - 1 gewinnt Rotation auch in dieser Höhe verdient gegen den Team von der Geibelstraße. Die Hausherren sorgten dabei gleich zu Beginn für klare Verhältnisse. Schon in der 1.min verwerte Stürmer Karl Korbella eine Flanke von Toni Weber zum 1 - 0. Es dauerte nur wenige Minuten, als Karl Korbella in einer ähnliche Szene nach Hereingabe durch Sebastian Tews das 2 - 0 erzielte. Und auch in der Folge bekamen die Gäste keine Ruhe. Nach einem Eckball köpfte Kevin Liebeck in der 13.min sogar schon zum 3 - 0 ein. Sekunden später stand es sogar schon 4 - 0, als Sebastian Tews einen Solo über die linke Außenbahn erfolgreich abschließen konnte. Erst im Anschluss festigte sich die Abwehr der Neustädter etwas, da auch die Rotationer etwas Tempo rausnahmen. Nach 27min fiel dann aber das 5 - 0. Abermals konnte sich Sebastian Tews über die Außenbahn durchsetzen und erfolgreich einnetzen. Die Gäste schienen unterdessen den Pausenpfiff herbei zu sehnen, doch Rotation machte noch zweimal ernst. Zunächst nutzte Toni Weber einen Fehler des gegnerischen Keepers, um das 6 - 0 zu erzwingen. Mit dem Pausenpfiff erhöhte dann noch Kevin Liebeck mit einem Solo durch das Mittelfeld zum 7 - 0 Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren zunächst in Torlaune, denn in der 47.min gelang Sebastian Tews schon das 8 - 0. Die Neustädter bemühten sich in der Folge trotz des klaren Ergebnisses, um etwas Wiedergutmachung. Mit viel Kampfgeist erspielte sich die Mannschaft vom SVN die ersten Torchancen. Die Rotationer hingegen machten nur noch wenig und leisteten sich zahlreiche Fehlpässe im Spielaufbau. Einen ersten Warnschuss gab es in der 60.min, als Neustadt nur den Pfosten traf. Nicht ganz unverdient gelang Neustadt kurz vor dem Ende doch der Ehrentreffer zum 8 - 1. Den Schlusspunkt setzte trotzdem der TSV Rotation. Mit dem Abpfiff markierte Max Illmer den 9 - 1 Endstand durch einen sehenswerten Fernschuss. Schon am kommenden Donnerstag tritt das Team nun im Pokal-Achtelfinale beim SV Sachsenwerk an. Fotogalerie (21 Bilder) , Spielstatistik

Mit einer tadellosen Leistungen im Derby gegen die Sportfreunde 01 Nord gelingt den Rotationern ein deutlicher 10 - 0 Heimsieg. Vom Anpfiff an hatten die Hausherren einen motivierten Gegner im Griff. Schon in der 3.min gelang Tobias Senf mit einem sehenswerten Flugkopfball das 1 - 0. Mit einem tollen Solo konnte Sebastian Tews nach 12min bereits auf 2 - 0 erhöhen und somit die Weichen Richtung Sieg stellen. Sekunden später war es Karl Korbella, welcher einen verlängerten Kopfball von Toni Weber zum 3 - 0 ins leere Tor schießen konnte. Und auch in der Folge ging es überraschender Weise nur in eine Richtung, da die Jungs vom TSV Rotation tolle Kombinationen in der Offensive zeigten. So markierte Karl Korbella nach 21min das 4 - 0 nach Flanke durch Sebastian Tews. In der Endphase der ersten Hälfte wussten sich die Sportfreunde zunehmend nur noch mit harten Attacken zu helfen. Folge war ein Elfmeter nach 31min nach Foul an Max Illmer, welchen Erik Dietrich sicher verwandeln konnte. Kurz vor der Pause wurde Toni Weber im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Diesmal nutzte Sebastian Tews den Standart zum 6 - 0 Pausenstand. Auch im zweiten Abschnitt agierte die Rotationer nach Belieben. Bereits in der 42.min landete ein Freistoß durch Sebastian Tews von der Außenbahn, nach einem Patzer des gegnerischen Keepers, zum 7 - 0 im Netz. Leider wurde die Gangart der Sportfreunde nun noch härter, wodurch diese sich selber schwächten. Nach einem rüden Foul Toni Weber musste der erste Gegner mit Rot vom Feld. Diese Überzahl wurde in der 60.min auch im Ergebnis deutlich. Nach Vorarbeit von Kevin Liebeck erhöhte Sebastian Tews auf 8 - 0. Leider trat der Fußball dann wieder in den Hintergrund. Nach 62min war es Marco Michel, der von seinem Gegenspieler rüde attackiert wurde. Abermals gab es Rot und die Sportfreunde waren nun sogar zwei Mann weniger. Nur Sekunden später schraubte Kevin Liebeck das Resultat sogar auf 9 - 0 nach oben. Das letzte Tor fiel nach 73min ebenfalls wieder nach einem Elfmeter. Nach Foul an Marco Michel markierte Erik Dietrich per Strafstoß den 10 - 0 Endstand. Am Ende gewinnt Rotation völlig verdient gegen übermotivierte Sportfreunde. Am kommenden Samstag wartet nun das schwere Auswärtsspiel bei der SG Weißig. Tabelle Stadtoberliga B-Junioren , Spielstatistik

Nach einem harten Trainingsprogramm in den vergangenen 10 Tagen stand für die Rotationer das Testspiel gegen Staffelkonkurrent SV Dresden-Neustadt auf dem Programm. Auch wenn vieles noch nicht rund lief, gelang dem TSV Rotation ein letztendlich deutlicher 6 - 3 Erfolg. Schon nach 8min gelang Sebastian Tews der erste Treffer. Sein Freistoß aus dem Halbfeld landete mit großer Hilfe des gegnerischen Schlussmannes im Tor. Nur Sekunden später fiel dann schon das 2 - 0. Nach einer Hereingabe durch Max Illmer von der Außenbahn, netzte Georg Thomas aus fünf Metern ein. Doch gerade in der Defensive zeigten die  Schwarz-Weißen noch ungewohnte Stellungsfehler, welche Konter der Neustädter begünstigten. Einen solchen Angriff nutzte des SVN in der 22.min zum 2 - 1. Bis zur Pause gelang beiden Teams in einer holprigen ersten Halbzeit kein Treffer mehr. Auch nach dem Seitenwechsel lief nicht alles rund beim TSV, aber die taktische Linie wurde jetzt besser eingehalten. In der 53.min erhöhte Rotation durch einen Drehschuss von Paul Hempel auch verdient auf 3 - 1. Leider dauerte die Freude darüber nur Sekunden an, denn durch einen strammen Fernschuss verkürzte Neustadt auf 3 - 2. Nach 66min kamen die Gäste sogar zum Ausgleich. Nach einem schnellen Gegenangriff konnte die Unordnung in der Abwehr der Hausherren erneut genutzt werden. In den Endphase zeigten die Rotationer aber noch mal ordentlichen Kampfgeist. Trotz des abgespulten Trainingsprogramm bestimmte man die letzten Minuten das Geschehen. Nach einem platzierten Eckball durch Max Illmer konnte Sebastian Tews in der 70.min zum 4 - 3 einköpfen. Nur wenige Momente später bereitete der Torschütze dann das 5 - 3 von Tom Krüger vor, welcher das Leder aus Nahdistanz über die Linie schieben konnte. Den Schlusspunkt in der letzten Sekunde leitete Florian Lützner mit einem sehenswerten Pass auf Sebastian Tews ein. Dieser konnte frei vor dem Kasten das 6 - 3 und damit seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielen. Am kommenden Samstag gastiert man nun im Stadtpokal bei der SpVgg. Dresden-Löbtau 2.

Mit einem leistungsgerechten 2 - 2 Unentschieden sind die Rotationer recht erfolgreich in die neue Spielzeit der Stadtoberliga gestartet. Vom Anpfiff an spürte man, dass sich zwei ambitionierte Mannschaften gegenüber stehen, die sofort ordentlich Tempo machen wollten. In der Anfangsphase hatten vor allem die Kicker von Laubegast Feldvorteile. So musste Keeper Florens Ulbrich schon nach 7min in einer 1:1-Situation  parieren, um einen Rückstand zu verhindern. In der zweiten Hälfte von Abschnitt eins bekamen dann aber die Rotationer Oberwasser. Die wohl größte Gelegenheit hatte Toni Weber in der 29.min, dessen Schuss aus Nahdistanz vom Torwart mit einer tollen Parade gehalten wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Sebastian Tews zudem den Innenpfosten, von dem der Ball aber nicht ins Tor springen wollten. Nach dem Seitenwechsel hatten die Rotationer die wohl stärkste Phase. So landete nach 48min eine Flanke von Max Illmer bei Karl Korbella im Fünfmeterraum. Diese legte per Kopf ab auf Toni Weber, welcher zum 1 - 0 ins leere Tor einschieben konnte. Pech hatte man dann in der 63.min, denn mit einem schmeichelhaften Elfmeter glichen die Laubegaster aus. Rotation hatte in diese Phase Probleme wieder ins Spiel zu finden. Keeper Florens Ulbrich musste zweimal parieren, um den Rückstand zu verhindern. Doch die Schwarz-Weißen kamen wieder ins Spiel zurück. Mit einem Solo von Karl Korbella glückte nach 71min die erneute 2 - 1 Führung. Die Hausherren wollten die drohende Niederlage natürlich mit aller Macht verhindern. Ausgerechnet durch einem krassen Abwehrfehler ermöglichte man Laubegast zwei Minuten vor Ende den 2 - 2 Ausgleich. So steht am Ende eine unterm Strich gerechte Punkteteilung, die jedoch aufgrund der zweimaligen Führung für Rotation etwas unglücklicher ist. Tabelle B-Junioren , Spielstatistik