Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online



Nach einem harten Trainingsprogramm in den vergangenen 10 Tagen stand für die Rotationer das Testspiel gegen Staffelkonkurrent SV Dresden-Neustadt auf dem Programm. Auch wenn vieles noch nicht rund lief, gelang dem TSV Rotation ein letztendlich deutlicher 6 - 3 Erfolg. Schon nach 8min gelang Sebastian Tews der erste Treffer. Sein Freistoß aus dem Halbfeld landete mit großer Hilfe des gegnerischen Schlussmannes im Tor. Nur Sekunden später fiel dann schon das 2 - 0. Nach einer Hereingabe durch Max Illmer von der Außenbahn, netzte Georg Thomas aus fünf Metern ein. Doch gerade in der Defensive zeigten die  Schwarz-Weißen noch ungewohnte Stellungsfehler, welche Konter der Neustädter begünstigten. Einen solchen Angriff nutzte des SVN in der 22.min zum 2 - 1. Bis zur Pause gelang beiden Teams in einer holprigen ersten Halbzeit kein Treffer mehr. Auch nach dem Seitenwechsel lief nicht alles rund beim TSV, aber die taktische Linie wurde jetzt besser eingehalten. In der 53.min erhöhte Rotation durch einen Drehschuss von Paul Hempel auch verdient auf 3 - 1. Leider dauerte die Freude darüber nur Sekunden an, denn durch einen strammen Fernschuss verkürzte Neustadt auf 3 - 2. Nach 66min kamen die Gäste sogar zum Ausgleich. Nach einem schnellen Gegenangriff konnte die Unordnung in der Abwehr der Hausherren erneut genutzt werden. In den Endphase zeigten die Rotationer aber noch mal ordentlichen Kampfgeist. Trotz des abgespulten Trainingsprogramm bestimmte man die letzten Minuten das Geschehen. Nach einem platzierten Eckball durch Max Illmer konnte Sebastian Tews in der 70.min zum 4 - 3 einköpfen. Nur wenige Momente später bereitete der Torschütze dann das 5 - 3 von Tom Krüger vor, welcher das Leder aus Nahdistanz über die Linie schieben konnte. Den Schlusspunkt in der letzten Sekunde leitete Florian Lützner mit einem sehenswerten Pass auf Sebastian Tews ein. Dieser konnte frei vor dem Kasten das 6 - 3 und damit seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielen. Am kommenden Samstag gastiert man nun im Stadtpokal bei der SpVgg. Dresden-Löbtau 2.