Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online



Eine kleine Überraschung war es schon, doch so ist es umso schöner. Die SpG Turbine/Rotation ist Hallenstadtmeister 2015. Die Jungs um Coach Bernd Jungnickel sicherten sich schon mit einem 1.Platz in der Vorrunde eine gute Ausgangsposition. Im ersten Gruppenspiel rang man dem FV Laubegast 06 gleich ein 1 - 1 ab. Im Anschluss ebnete man sich mit einem knappen 1 - 0 Erfolg gegen den TSV Cossebaude den Weg Richtung Halbfinale. Ein weiteres 1 - 1 gegen gegen die Landesliga-Reserve des FV Dresden Süd-West reichte dem Team dann sogar für den Gruppensieg. Richtig eng wurde es dann im Halbfinale gegen die zweite Mannschaft der SG Dresden-Striesen. Nach einer spannenden Partie fiel die Entscheidung erst im Siebenmeterschießen, bei dem die SpG Turbine/Rotation mit 5 - 3 die Oberhand behielt. So spielte man nun im Endspiel gegen die SG Gebergrund Goppeln um den Hallentitel. Dieser wurde jedoch auch erst im Siebenmeterschießen entschieden. Abermals behielt die Mannschaft vom Punkt die Nerven und siegte mit 3 - 2. Damit war es geschafft und die Freude riesig. Dieser Erfolg zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem SSV Turbine und dem TSV Rotation zunehmend Früchte trägt. Das sind die Hallenmeister der SpG Turbine/Rotation:  Moritz Gabler, Willy Schlütter, Marc Ritter, Matti Geyer, Ludwig Rosemann, Emanuel Lessing, Lukas Thomann, Arik Goepfert, Kolya Vogt, Leonard Becker. Ergebnisübersicht Bildquelle: Stadtverband Fußball Dresden

Das letzte Fußballwochenende des Jahres 2013 lief für die Teams des TSV Rotation sehr erfolgreich. Die 1.Herren um Trainer Frank Selber mussten am Samstag Vormittag bei der Vorrunde des Hallenstadtmeisterschaft antreten. Dabei hat sich das Team sicher und souverän für die Endrunde am 18.Januar 2014 qualifiziert. Die Rotationer ließen von der ersten Partie an keine Zweifel aufkommen, wer das Maß aller Dinge ist. Egal wer auf dem Parkett stand, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Auch der spielende Torhüter Clemens Müller machte eine gute Figur. Mit einem 3 - 0 im ersten Spiel gegen den SV Helios gelang ein guter Start ins Turnier. Dem Auftaktsieg folgte ein 4 - 0 gegen Motor Trachenberge und ein hart erkämpftes 1 - 0 gegen Sportfreunde 01 Nord. Als die vierte Partie gegen die Reserve des Radebeuler BC ebenfalls klar mit 4 - 0 gewonnen wurde, schienen die Weichen auf ein Weiterkommen endgültig gestellt. In der Folge trennte sich der TSV Rotation in einer spannenden Partie dann noch 2 - 2 von der SpVgg.Löbtau. Mit einem 2 - 1 im letzten Spiel gegen die SG Dölzschen qualifizierte man sich nicht nur für die Endrunde, sondern des TSV schaffte sogar den Gruppensieg. Die B-Junioren waren am Nachmittag beim Neujahrscup des SV Sachsenwerk aktiv. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sicherte man sich die Silbermedaille und verpasste denkbar knapp den zweiten Turniersieg der Hallensaison. Zunächst gelang den Rotationern in einer Vierergruppe souverän der Gruppensieg. Einem 3 - 1 zum Auftakt gegen den TSV Cossebaude folgte ein 2 - 0 gegen die SG Einheit Mitte. Mit einem 4 - 2 im letzten Vorrundenspiel gegen den SV Chemie Dohna sicherte man sich mit "weißer Weste" den Gruppensieg. Im Halbfinale lieferte man sich mit der SpG Dobritz/Wacker 90 eine spannende Partie. Der TSV sah nach einer zwischenzeitlichen 3 - 1 Führung schon wie der sichere Sieger aus, doch dieser Vorsprung wurde noch einmal verspielt und Dobritz rettete sich mit einem 3 - 3 ins Neunmeterschießen. In einem wahren Krimi gelang Rotation unterm Strich mit einem 8 - 7 der Einzug ins Finale. Hier traf man nun auf den Gastgeber SV Sachsenwerk. In einem Duell auf Augenhöhe hatten die Rotationer die besseren Chancen. Diese wurden leider nicht genutzt. Sachsenwerk bestrafte das Auslassen und gewann das Endspiel mit einem sehenswerten Tor zur Mitte der Partie. Neben der Silbermedaille konnten sich die Rotationer noch über Einzelauszeichnungen freuen. Marco Michel wurde zum besten Spieler und Florens Ulbrich zum besten Torhüter gewählt. Mit den D2-Junioren war noch eine dritte Mannschaft des Vereins aktiv. Beim D1-Turnier der SG Weixdorf zeigten die Rinnelt-Schützlinge eine tolle Vorstellung und wurden erst im Finale vom FV Laubegast 06 gestoppt. Unterm Strich konnte man sich über einen tollen 2.Platz freuen. Mit diesen achtbaren Ergebnisse verabschieden sich die Fußballer des TSV Rotation aus dem Jahr 2013.

Mit einem hart erkämpften 4 - 1 Auswärtssieg beim Tabellensiebten, dem TSV Cossebaude, holen die Rotationer den vierten Sieg in Serie. Gleichzeitig klettert der TSV Rotation auf den 3.Rang und stößt damit in die Spitzengruppe der Stadtoberliga vor. Zunächst schien in Cossebaude alles für die Gäste von der Eisenberger Straße zu laufen. Gleich die ersten Großchance konnte Sebastian Tews in der 11.min nach gutem Zuspiel durch Max Illmer zur 1 - 0 Führung verwerten. In der Folge machten aber vor allem die Hausherren mächtig Druck. Durch konsequentes Pressung wurden die Rotationer zu Fehlpässen gezwungen. Cossebaude schaffte es aber zunächst nicht, sich Gelegenheiten zum Ausgleich herauszuarbeiten. In der 27.min war das Glück dann aber aufgebraucht. Mit einem direkt verwandelten Freistoß, fast von der Eckfahne, bei dem auch Keeper Florens Ulbrich unglücklich agierte, gelang den Gastgeber der verdiente Ausgleich. Erst nach diesem 1 - 1 fand Rotation den Faden zurück. Mehrere gute Möglichkeiten wurden kurz vor der Pause ausgelassen, um erneut in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste die Partie wieder recht gut im Griff. Cossebaude kam nur gelegentlich vor den Kasten von Schwarz-Weiß. Durch einen Standard in der 50.min gelang Rotation dann die erneute Führung. Ein Freistoß von der Außenbahn wurde durch Toni Weber per Kopf zum wichtigen 2 - 1 verwertet. Mit diesem Treffer im Rücken drängten die Rotationer auf die Entscheidung. Die Weichen Richtung Sieg wurden nach 60min gestellt. Einen platzierten aber recht schwachen Schuss von Karl Korella konnte der gegnerische Keeper zunächst parieren. Den Abpraller verwertete dann aber Georg Thomas zum 3 - 1. In der Endphase konzentrierten sich die Gäste dann eher auf die Defensive. Cossebaude konnte im Angriff keine Achtungszeichen mehr setzen. Den 4 - 1 Endstand besiegelte zum Schluss Sebastian Tews mit einem Ball ins lange Eck in der 77.min. So konnten man sich am Ende mit einen verdienten, aber hart erarbeiteten Dreier freuen. Am kommenden Sonntag gastiert dann die SG Einheit Mitte auf der Eisenberger Straße. Spiele und Tabelle B-Junioren , Spielstatistik

Mit einem souveränen 7 - 0  gegen den Tabellenzehnten SG Einheit Mitte landen die Rotationer auch im sechsten Pflichtspiel den sechsten Erfolg. Durch Patzer der Konkurrenz klettert der TSV Rotation gleichzeitig auf den 2.Rang der Stadtoberliga. Schon in der Anfangsviertelstunde zerstörten die Hausherren jeglichen Hoffnungen von Einheit Mitte auf einen Punktgewinn. Bereits nach 200 Sekunden konnte Georg Thomas eine Hereingabe von Sebastian Tews aus zentraler Position verwerten. In der 8.min setzte Sebastian Tews zu einem tollen Solo auf dem rechten Flügel an. Wieder hatte er das Auge für einen Mitspieler im Strafraum. Diesmal konnte Paul Hempel frei zum 2 - 0 einnetzen. Spätestens nach 14min war die Partie praktisch entschieden. Nach einer erneuten Vorlage durch Sebastian Tews, diesmal in die Schnittstelle der gegnerische Hintermannschaft, konnte Paul Hempel aus Nahdistanz das 3 - 0 markieren. In der Folge schalteten die Rotationer einen Gang zurück. Einheit Mitte konnte daraus kein Kapital schlagen. Lediglich die Chancenverwertung der Hausherren schien nun ausbaufähig. Praktisch mit dem Pausenpfiff fiel aber doch noch das 4 - 0. Nach einem langen Einwurf von Toni Weber in den Strafraum, nutzte Max Illmer seinen Freiraum, um sich in die Torschützenliste einzutragen. Auch nach der Pause blieb Rotation das bestimmende Team. Schon in der 47.min fiel das nächste Tor für den TSV. Diesmal nutzte Paul Hempel den Fehler zweier Gegenspieler, um sich den Ball zu schnappen und das 5 - 0 zu schießen. Nur wenige Sekunden später traf der gut aufgelegte Paul Hempel sogar das vierte Mal. Einen Diagonalball durch Franz Plath verwertete der Torschütze unhaltbar zum 6 - 0. Der Schlusspunkt zum klaren 7 - 0 Endstand fiel dann schon in der 60.min. Ein satter Schuss durch Sebastian Tews schlug am langen Pfosten ein. Am kommenden Sonntag wartet nun auf die Rotationer ein echtes Spitzenspiel. Als Tabellenzweiten empfängt man Spitzenreiter FV Laubegast 06 auf der Eisenberger Straße. Tabelle B-Junioren, Spielstatistik

Der TSV Rotation ist gut aus den Herbstferien gekommen! Im Heimspiel gegen das Schlusslicht SpG Hellerau/Trachenberge wurden die Rotationer ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen auch in diese Höhe verdient mit 9 - 0. Dabei ging das Team vom TSV schon nach 2min in Front. Sebastian Tews ließ nach Pass von Marco Michel den Torwart stehen, um ins leere Tor einzuschieben. Bereits in der in der 15.min führten die Rotationer mit 2 - 0. Nach langen Ball von Max Illmer netzte erneut Sebastian Tews ein. Die Gäste aus Hellerau kamen in dieser Phase nicht zum Durchatmen. In der 18.min konnte Karl Korbella nach Hereingabe von Sebastian Tews das 3 - 0 markieren. In der Folge schienen sich die Gäste gefangen zu haben, da Rotation auch etwas zurückschaltete. Erst nach 33min wurden die Hausherren wieder wach gerüttelt, denn Hellerau traf nach einem unbedrängten Schuss den Außenpfosten. Aber die Antwort folge nur Minuten später. Nach einer Flanke durch Max Illmer von der linken Außenseite markierte Sebastian Tews mit einem sehenswerten Drehschuss das 4 - 0. Mit diesem klaren Resultat ging es dann auch in die Kabine. Und auch nach dem Seitenwechsel traf Rotation schnell. Es dauerte nur 11 Sekunden, da krönte Sebastian Tews einen tollen Solo durch die gegnerische Hälfte mit dem 5 - 0, welches gleichzeitig sein vierter Treffer an diesem Tag war. Mit dem schnellen Tor im Rücken spielten die Hausherren weiter guten Offensivfußball. Dies wurde bereits nach 46min durch das 6 - 0 von Karl Korbella belohnt. Nach einer erneuten Phase, in denen die Hellerauer wieder etwas mehr Platz hatten, dies aber nicht in Tore umsetzen konnten, machte Rotation am Ende nochmal Ernst. In der 70.min war es so Max Illmer nach Pass durch Toni Weber, der auf 7 - 0 erhöhen konnte. Nur Sekunden später traf der Torschütze sogar noch zum 8 - 0 mit einem sehenswerten Schuss über den Torwart. Der Schlusspunkt fiel nach drei Minuten vor dem Ende. Durch einen Abstauber erzielte Akram Belkhier das 9 - 0. Doch lange kann dieser Sieg nicht gefeiert werden. Schon am Mittwoch tritt man beim SV Sachsenwerk zum Pokalspiel an.  Fotogalerie (13 Bilder) , Tabelle B-Junioren , Spielstatistik