Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online



Für die Zweite ist im Halbfinale des Dresdner Sparkassenpokals Endstation. Gegen die favorisierte Reserve des Dresdner SC mussten sich die Rotationer klar mit 0 : 3 ( 0 : 1 ) geschlagen geben. In der Anfangsphase gestalteten beide Mannschaften das Spiel recht ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Gäste aber immer mehr Chancen. Der TSV Rotation konnte lange Zeit mit viel Kampfgeist dagegen halten und immer wieder Nadelstiche setzen. Mit dem Pausenpfiff ging der DSC dann doch mit 0 : 1 in Front (45.+1). Nach einer Flanke von Robert Thomas von rechts köpfte Rico Niederlein den Ball unthaltbar für Schlussmann Tobias Mann in die Maschen (FupaTV). Im zweiten Abschnitt blieb es beim Übergewicht des Sportclubs. Die Gäste wirkten bei den heißen Temperaturen einfach körperlich und geistig frischer. Folgerichtig fiel in der 64.Minute nach einer flachen Hereingabe von links das 0 : 2 durch Ismael Cisse. Der Ball flog dabei zunächst im Strafraum des TSV Rotation an Freund und Feind vorbei und schließlich netzte Ismael Cisse frei am langen Pfosten ein (FupaTV). Dies war die Vorentscheidung in dieser Partie, denn die Hausherren schienen nicht mehr die Kraft zu haben, in das Spiel zurück zu kommen. Den Schlusspunkt zum 0 : 3 Endstand setzte Jonathan Berg nach einem Querpass durch Robert Thomas, welcher den Ball nach einem Stockfehler in der Abwehr der Hausherren von Hannes Rosin erobern konnte (FupaTV). Trotz dieses Pokalaus können die Rotationer auf eine erfolgreiche Pokalrunde zurückschauen. Als Tabellenzehnter der Stadtliga B schaffte es das Team in die Runde der letzten Vier (mg).

foto  kamera