Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online



Weixdorf ist und bleibt für den TSV Rotation kein gutes Pflaster! Seit mehr als 10 Jahren warten die Rotationer auf einen Auswärtssieg im Dresdner Norden. Am 3.Spieltag der Landesklasse Ost kam der TSV Rotation allerdings überraschend deutlich mit 1 : 6 unter die Räder. Dabei entwickelte sich die Partie vor 241 Zuschauern scheinbar zunächst zu Gunsten der Rotationer. Bereits nach 120 Sekunden gelang Erik Wernicke nach einem hohen Ball durch Robin Lehmann aus Nahdistanz per Kopf das frühe 1 : 0 (Video 1, Video 2). Die Antwort der Hausherren ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte ließ der Weixdorfer Felix Röthig Abwehrspieler Tobias Haus im Sprint um den Ball keine Chance und netzte das Leder in der 8.Minute vor Keeper Jens Ulrich eiskalt zum 1 : 1 Ausgleich ein (Video 1, Video 2). In der Folge hatten die Gäste aus Pieschen zwar mehr Ballbesitz, dennoch verhinderten zahleiche Fehlanspiele ernsthafte Torchancen. Die Weixdorfer nutzten hingehen ihre Möglichkeiten effizient. Mit einem Volleyschuss aus 20 Metern markierte Dominic Hoffmann nach 25 Minuten das 1 : 2 für die SGW (Video 1, Video 2). Bei diesem knappen Vorsprung, welcher aufgrund der Spielanteile für die Hausherren etwas schmeichelhaft war, ging es in die Kabinen. Alle guten Vorsätze der Rotationer für den zweiten Abschnitt zerfielen bereits wenige Momente nach Wiederanpfiff in ihre Einzelteile. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite konnte der Weixdorfer Dominic Hoffmann in der 47.Minute am langen Pfosten ungehindert zum 1 : 3 einnetzen (Video 1, Video 2). Nach einer kurzen Schockphase fand der TSV Rotation wieder ins Spiel zurück. Leider setzten sich die schlechte Passerfolgsquote des ersten Abschnitts zunehmend fort, so dass Weixdorf immer wieder zu Kontern eingeladen wurde. Zumindest der eingewechselte Sebastian Tews konnte auf der linken Außenbahn mehrmals die Weixdorfer Abwehr in Bedrängnis bringen. Abermals nach einem unnötigen Ballverlust der Schwarz-Weißen kam die SGW nach 81 Minuten zu einem Konter über die linke Außenbahn, welchen Felix Röthig mit seinem Treffer zum 1 : 4 krönte und damit endgültig die Partie zu Gunsten seines Teams entschied (Video). Nur 120 Sekunden später kam Daniel Kurzreuther zentral vor dem Strafraum zum Abschluss und erhöhte sogar auf 1 : 5 für sein Team (Video). Leider ließen die Rotationer in der Schlussphase jeglichen Kampfgeist vermissen, so dass Weixdorf mit dem Schlusspfiff durch Felix Röthig sogar auf 1 : 6 erhöhen konnte (Video). Danach pfiff der Schiedsrichter ab und besiegelte so für den TSV Rotation eine herbe 1 : 6 Auswärtsklatsche. Wie bereits in den Vorwochen machten es sich die Rotationer durch zahlreiche Fehlpässe selber schwer. Weixdorf spielte hingegen brutal effizient und nutzte die sich bietenden Fehler eiskalt. Nun heißt es, schnell Lehren aus diesem Spiel zu ziehen, um im nächsten Heimspiel gegen den FSV Oderwitz die Kehrtwende zu schaffen. Während der TSV Rotation auf Platz 13 abrutscht, klettern die Weixdorfer auf den 5.Rang (mg)

foto kamera