Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online



Mit einem völlig verdienten 2 : 0 Heimsieg im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten TSV Cossebaude haben sich die Rotationer am letzten Spieltag der Hinrunde die Herbstmeisterschaft in der Dresdner Stadtoberliga gesichert. Nach einer vorsichtigen Abtastphase in der Anfangsviertelstunde, in welcher die Hausherren dennoch klare Feldvorteile verbuchen konnten, brachte ein Standardsituation nach 20 Minuten die erste Tormöglichkeit auf Seiten des TSV Cossebaude. Nach lautstarkem, dennoch nicht unsportlichem Rufen des Torhüters Jens Ulrich, entschied der Unparteiische zur Verwunderungen zahlreicher Zuschauer auf indirekten Freistoß für die Gäste direkt auf der Strafraumlinie. Der folgende Schuss von Rico Kleebank landete allerdings in der Mauer des TSV Rotation. Die erste wirkliche Torchance für die Hausherren konnte in der 26.Minute verbucht werden. Nach einer Hereingabe von Benjamin Baumann setzte Felix Fichtelmann knapp vor dem Torraum zum Fallrückzieher an. Der Ball flog jedoch am rechten Pfosten vorbei. Die wohl beste Gelegenheit im ersten Abschnitt hatte Sebastian Tews in der 37. Minute. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Hintermannschaft von Cossebaude kam Sebastian Tews im Strafraum frei zu Abschluss. Dabei agierte er jedoch zu hektisch, so dass das Leder über das Gehäuse des Gäste flog. Folglich ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Vom Wiederanpfiff an hatten die Rotationer vor über 100 Zuschauern das Heft in der Hand. Zahlreiche Chancen konnte sich der TSV Rotation erspielen, dennoch blieb die Belohnung bis dato aus. Die bislang beste Möglichkeit in einer Reihe von Chancen vergab Felix Fichtelmann nach 55 Minuten. Dessen Schuss nach Ablage durch Kapitän Clemens Müller zischte jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 72.Minute war das Glück das Gäste aus Cossebaude jedoch aufgebraucht. Sebastian Tews konnte zunächst von links in den Strafraum eindringen und den Ball vor das Tor spielen. Dort leitete Rico Vassmers den Ball zu Erik Wernicke weiter, der ihn am langen Pfosten zur überfälligen 1 : 0 Führung in die Maschen setzte (Video FupaTV). Praktisch im Gegenzug sorgte Cossebaude für ein kurzes Aufbäumen. So ging in der 75.Minute erst ein abgefälschte Freistoß durch Marco Schuster am Gehäuse von Jens Ulrich vorbei und nach der darauf folgenden Ecke verpasste Stefan Mehlig per Kopf nur knapp den Ausgleich. Doch damit waren die Offensivbemühungen streckenweise ideenloser Gäste beendet. In der 87. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung der Partie. Nach einem Eckball durch Rico Vassmers stieg Felix Fichtelmann im Strafaum am höchsten, um das Leder mit seinem 13.Saisontreffer zum 2 : 0 in die Maschen zu setzen (Video FupaTV). In der Schlussminute hatte der eingewechselte Robert Kiesow sogar noch das 3 : 0 auf dem Schlappen. Nach Vorlage durch Sebastian Malucha verpasste er freistehend aus zentraler Position. Dies tat der Freude über den baldigen Schlusspfiff jedoch keinen Abbruch. Die Schützlinge von Stefan Zock und Thomas Senf gewinnen gegen den Tabellendritten TSV Cossebaude völlig verdient und verteidigen damit die Tabellenführung in der Stadtoberliga. Am kommenden Samstag gastieren die Rotationer dann beim Tabellenelften SV Sachsenwerk (mg)