Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online



Am 8./9.Februar veranstaltete der TSV Rotation Dresden in der Sporthalle des Dresdner Marie-Curie-Gymnasium die alljährlichen Hallenturniere. Los ging ging es am Samstag Vormittag mit den Bambinis, welche im Modus "Jeder gegen Jeden" die Siegermannschaft ausspielten. Ohne nur eine Niederlage hinnehmen zu müssen, sicherten sich am Ende die Jungs vom ESV Lok Döbeln die Goldmedaille. Während sich die SG Motor Trachenberge den 2.Platz holte, landeten die Gastgeber vom TSV Rotation auf einem achtbaren Bronzerang. Die Wahl zum besten Torhüter des Turnier fiel auf Ferenc Sagi von der SG Motor Trachenberge. Zum besten Spieler wurde Richard Heduschka vom SV Loschwitz gekürt und Edgar Mühlbauer aus Trachenberge sicherte sich die Torjägerkanone. Am Nachmittag kam es beim Hallencup der E-Junioren zu einem Gastgebererfolg. Die Jungs vom TSV Rotation, welche zuvor mit weißer Weste die Gruppenphase und das Halbfinale überstanden, holten in einem packenden Finale gegen den FV Gröditz 1911 nach Entscheidungsschießen den Turniersieg. Im Kleinen Finale bezwang der TSV Cossebaude deutlich den SC Großröhrsdorf und sicherte sich somit Bronze. Die zweite Vertretung des TSV Rotation erspielte sich den 7.Rang. Während Louis Schillbach vom TSV Cossebaude zum besten Torhüter gewählt wurde, erhielt Eduard Petzold vom TSV Rotation die Ehrung zum Spieler des Turniers. Die meisten Treffer des Tages erzielte Tony Philipp vom zweitplatzierten FV Gröditz 1911. Der zweite Turniertag am Sonntag begann dann mit den F-Junioren, bei welchen sich der Favorit FSV Zwickau im Endspiel gegen den SV Pesterwitz durchsetzte. Der gastgebende TSV Rotation gewann verdient die Bronzemedaille. Die zweite Mannschaft sicherte sich noch den 7.Platz. Bester Torschütze wurde Oskar Tschirner Rotation. Während Keanu da Silva vom SV Pesterwitz die Auszeichnung zum besten Torhüter erhielt, wurde Willy Fugmann aus Zwickau bester Spieler. Einen Abschluss fand die spannenden Turnierserie dann am Sonntag Nachmittag mit dem Hallencup der D-Junioren, welchen der Dresdner SC knapp vor dem tschechischen Team des TJ Povrly gewann. Im Kleinen Finale sicherte sich der VfB Chemnitz mit einem Erfolg gegen Brieske Senftenberg den Bronzerang. Die zwei Teams des TSV Rotation landeten in diesem starken Starterfeld allerdings nur auf den Rängen 7 und 8. Die Wahl zum Spieler des Turniers gewann Dzenis Dazdarevic vom SV Dresden-Neustadt und bester Torhüter wurde Julien Schneider vom Dresdner SC. Die Torjägerkanone sicherte Mika Gaub von den Gastgebern. Besonderer Dank gilt nochmals allen ehrenamtllichen Helfern, Unterstützern und Sponsoren, die zum erfolgreichen Verlauf dieses Turnierwochenendes beigetragen haben. Auf ein Neues im Jahr 2021 (mg). 

Wie jedes Jahr richtet der TSV Rotation Dresden auch 2020 ein Hallenturnier für unsere Nachwuchsmannschaften aus. Dieses Jahr freuen wir uns auf packende Spiele am 08. und 09. Februar in der Sporthalle des Dresdner Marie-Curie-Gymnasiums. Als Turnier Sponsor konnte erstmalig die System Plast GmbH aus Dohna gewonnen werden. Vielen Dank dafür an dieser Stelle noch einmal von allen Verantwortlichen. Besonders Willkommen heißen wir den TJ Povrly aus Tschechien. Nach einem Besuch unserer F zum Sommerturnier dieses Jahr in Povrly begrüßen wir nun drei Nachwuchsmannschaften unserer Freunde aus der Nähe von Usti, zu unserem Hallenturnier.Den Turnierauftakt am 08.02. bestreiten die Kleinsten gefolgt von den E-Junioren am Nachmittag. Am Sonntag treffen dann früh die F-Junioren aufeinander. Die D-Junioren schließen das Turnierwochenende ab. Wir freuen uns auf packende Spiele und wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern viel Spaß.

 

Das Teilnehmerfeld:

 

G-Junioren (08.02., 9 - 14 Uhr)   E-Junioren (08.02., 15 - 20 Uhr)
TSV Rotation Dresden 1.    TSV Rotation Dresden 1.
TSV Rotation Dresden 2.    TSV Rotation Dresden 2.
SV Loschwitz    SC Großröhrsdorf
SG Motor Trachenberge    FV Gröditz 1911
TSV Reichenberg/Boxdorf    SV Dresden-Neustadt 2.
TJ Povrly (CZ)    TSV Cossebaude
FSV Union Fürstenwalde    TJ Povrly (CZ)
ESV Lok Döbeln    SG Motor Trachenberge
     
F-Junioren (09.02., 9 - 14 Uhr)   D-Junioren (09.02., 15 - 20 Uhr)
TSV Rotation Dresden 1.   TSV Rotation Dresden 1.
TSV Rotation Dresden 2.   TSV Rotation Dresden 2.
SV Pesterwitz 1.   Dresdner SC
SV Pesterwitz 2.   SV Dresden-Neustadt
SG Dresden-Striesen   Brieske Senftenberg
SG Dittmannsdorf   VfB Chemnitz
FSV Zwickau   TJ Povrly (CZ)
SV Bannewitz   SV Lok Engelsdorf
     

 

systemplast

 

 

Am Wochenende 3./4.Februar 2018 veranstaltete der TSV Rotation die alljährlichen Jörg-Wallach-Hallenturniere in der modernen Sporthalle des Gymnasiums Dresden-Klotzsche. Los ging es dabei am Samstag Vormittag mit dem Hallencup der F-Junioren, bei welchem sich die Mannschaft des TSV Wachau verdienter Maßen den Siegerpokal sicherte. Während der Döbelner SC sich über die Silbermedaille freuen konnte, schaffte es es die erste Vertretung des TSV Rotation auf den achtbaren Bronzerang. Bester Spieler des Turniers wurde Robert Wagner vom Döbelner SC. Die Wahl zum Torhüter des Turniers gewann Diego Schulz vom TSV Rotation und die Torjägerkanone sicherte sich Leander Baumann von der SG Dölzschen, der mit seinem Team immerhin noch auf dem 5.Platz landete. Am Nachmittag spielten dann die D-Junioren auf. Hier schnitten die Jungs vom Döbelner SC noch besser als ihre Vereinskollegen am Vormittag ab. Döbeln sicherte sich in einem spannenden Turnier die Goldmedaille mit einem Finalsieg gegen den TSV Rotation, welche somit die Silbermedaille errang. Mit einem Erfolg im kleinen Finale gegen die SG Weißig erspielte sich die Mannschaft von Motor Trachenberge noch den bronzenen Podestplatz. Zum besten Spieler wurde Konrad Hofmann von den Gastgebern und zum besten Torhüter Benny Liebert von den Löbtauer Kickers gewählt. Die Torjägerkanone erspielte sich Kevin Großmann vom Döbelner SC. Auch am Folgetag wurden den Zuschauern in der Klotzscher Sporthalle zahlreiche Tore geboten. Das Turnier der E-Junioren am Sonntag Vormittag entschied der haushohe Favorit Chemnitzer FC für sich, welcher im Finale die tapfer kämpfenden Jungs vom SV Loschwitz bezwang. Im kleinen Finale erspielte sich der SSV Neustadt/Hohwald mit einem Sieg gegen den TSV Rotation die Bronzemedaille. Die Auszeichnung zum besten Spieler erhielt Wilbert Petzold von der zweiten Vertretung der Hausherren. Mit Sophie Wenzel wurde ein Mädchen Torhüterin des Tages. Die Torjägerkanone erhielt Paul Bergholz vom Chemnitzer FC. Den Abschluss des Wochenendes bildete am Sonntag Nachmittag der Hallencup der C-Junioren, bei dem mit dem SC Borea Dresden auch der Favorit seiner Rolle gerecht wurde. Die Silbermedaille sicherte sich der SV Limbach-Oberfrohna vor der SpG Pillnitz/Schönfeld, welche sich den Bronzerang erspielte. Die Hausherren, welcher immerhin den 6.Rang erkämpfen konnten, stellten mit Felix Balogh den besten Torhüter. Spieler des Turnier wurde Willy Hähnel von Limbach-Oberfrohna und die Torjägerkanone holte sich Paul Neubauer vom Turniersieger SC Borea. So endete ein spannendes Turnierwochenende. Großer Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die dieser reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre sowie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden für das Sponsoring der Auszeichnungen (mg)

Am 12./13.Januar 2019 fanden die nun schon traditionellen Jörg-Wallach-Turniere in der Sporthalle des Gymnasiums Dresden-Cotta statt. Los ging es am Samstag Vormittag mit dem Hallencup der F-Junioren, bei welchem sich die Rotationer vor den Jungs des TSV Reichenberg/Boxdorf gleich selbst die Goldmedaille sicherten. Der 3.Platz ging an das Team vom SSV Neustadt/Hohwald. Der Nachmittag gehörte dann den D-Junioren, bei welchen die Kicker das Dresdner SSV das Turnier dominierten. Angetreten mit zwei Mannschaften, bestritten diese das Finale untereinander. Die Rotationer verpassten mit einer Niederlage im kleinen Finale gegen die SG Dresden-Striesen knapp den Bronzerang. Der Sonntag startete schließlich mit dem Hallenturnier der E-Junioren. In einem umkämpften Endspiel unterlag der TSV Rotation nur knapp dem Turniersieger SV Loschwitz. Den 3.Platz sicherte sich noch der Dresdner SC. Den Abschluss fanden die Jörg-Wallach-Turnier am Sonntag Nachmittag mit dem top besetzten Hallencup der C-Junioren, bei welchem Stahl Riesa zum souveränen Sieger vor dem FV Hafen und dem SC Borea Dresden wurde. Die Gastgeber sicherten sich immerhin noch den 6.Platz. Besonderer Dank gilt allen Helfern, die zum Erfolg diesen Turnierwochenendes beigetragen haben. Die genauen Statistiken folgen (mg)

Mit der Austragung des zweiten Turnierwochenendes ist der diesjährige Hallencup des TSV Rotation erfolgreich beendet. Diesmal spielten die C- bis E-Junioren um die letzten Medaillen des Winters. Zunächst kämpften am Samstag Vormitag die E-Junioren in einem starken Starterfeld von 10 Mannschaften um den Sieg. In den beiden Vorrundengruppen gelang dem Dresdner SC und dem FV Laubegast in Staffel A sowie Stahl Riesa und den Löbtauer Kickers in Staffel B der Sprung ins Halbfinale. In diesen Spielen gelang am Ende dem Dresdner SC und Stahl Riesa der Einzug in das Endspiel. Eine spannende Finalpartie wurde dann allerdings erst im Siebenmeterschießen entschieden, was die Kicker aus der Nudelstadt Riesa mit 1 - 0 für sich entscheiden konnten. Im kleinen Finale konnte sich der FV Laubegast ebenfalls im Siebenmeterschießen die Bronzemedaille sichern. Die beiden Vertretungen des Gastgebers landeten auf dem 5. und 9.Rang. Am Samstag Nachmittag spielten dann bei den C-Junioren nach einigen kurzfristigen Absagen sieben Vereine im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Turniersieg. Einzig allein der Lommatzscher SV behielt mit fünf Siegen und einem Remis eine weiße Weste und holte so völlig verdient die Goldmedaille. DIe Ränge zwei bis vier wurde durch die Tordifferenz entschieden, da gleich drei Mannschaften 12 Punkte erkämpfen konnten. Unterm Strich sicherte sich Motor Trachenberge Silber und der FC Lößnitz Bronze. Budissa Bautzen landete auf dem undankbaren 4.Platz. Die Rotationer konnten leider nur einen Punkt holen, landeten trotzdem auf dem 6.Platz. Das Turnier der D-Junioren bildete den Abschluss am Sonntag Vormittag. Bei diesem waren wieder zehn Mannschaften am Start, wobei sich neben den Gastgebern der SV Pillnitz, Blau-Weiß Wittichenau und der SV Einheit Kamenz für das Halbfinale qualifizierten. Mit knappen Siegen gelang letztendlich dem TSV Rotation Dresden und Blau-Weiß Wittichenau der Sprung in das große Endspiel. Dieses konnten die Rotationer knapp aber durchaus verdient mit 1 - 0 gewinnen und somit den Siegerpokal in die Höhe strecken. Die Bronzemedaille holte Einheit Kamenz mit einem klaren 8 - 0 im kleinen Finale gegen die Pillnitzer. Die zweite Vertretung der Rotationer wurde leider nur Zehnter. Fotogalerie Hallencup D-Junioren (36 Bilder), Statisik folgt

Statement des 1.Vorsitzendes zum Hallencup 2015: An diesem Wochenende gingen mit dem Sieg unserer D-Junioren zwei erfolgreiche Wochenenden Hallenturnier unseres Sportvereins zu Ende. Der Vorstand bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, Trainern und Übungsleitern und den an allen vier Turniertagen zahlreichen Zuschauern. Wir erlebten in der Sporthalle des Gymnasiums Cotta jederzeit spannende und jederzeit faire  Spiele sowie jubelnde Sieger und faire Unterlegene. Unser besonderer Dank gilt dem Organisationsteam um Matthias Wartig und Mario Bräuer, den Schiedsrichtern und allen Helfern im Hintergrund. Dieser Dank gilt besonders auch der den Mitarbeitern der Fleischerei Bernhardt, die in hervorragender Weise für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer und der Gäste gesorgt haben. Mit diesem Turnier organisierte die Abteilung Fußball vier Tage erlebter Nachwuchsarbeit in Sachen Fußball weit über unsere Stadtgrenzen hinaus.